„OKAY“ – FILMVORFÜHRUNG IM CAFE KUCKUCK, AMSTETTEN

Am 5. & 6. Oktober 2010 zeigen wir den Film „OKAY“:

Eine tragisch – komische Komödie mit Tiefgang. – Nete ist eine resolute Frau Mitte dreißig. Sie ist Sozialarbeiterin und hat eine pubertierende Tochter und einen schriftstellenden Mann, der es nicht wagt seine Manuskripte zu veröffentlichen und als Teilzeitdozent arbeitet.

Als bei ihrem starrsinnigen Vater, Leukämie, mit einer Lebenserwartung von 3 Wochen diagnostiziert wird, holt Nete den verbitterten, alten Mann in ihre Wohnung. Dieser nimmt Raum und Familie so in Beschlag, dass Nete sich von ihrem Job beurlauben lässt.

Ein Monat ist nun vorbei und Netes Vater lebt noch immer! Doch die beengende Situation in der Familie eskaliert. Die Tochter wird immer rebellischer, ihr schwuler Bruder lässt sich auf eine Samenspende für ein lesbisches Paar ein. Ihr Mann fühlt sich vernachlässigt und beginnt eine Affäre und die Ehe droht daran zu zerbrechen.

Als Reaktion darauf, geht der Vater ins Klinikum und verstirbt dort alleine. Mitten in diesem „Unglück“ entdeckt Nete sich neu und wird wieder fähig zu lieben und Liebe zu empfangen.

Ein Film, der einem in seiner eigenen Komik gewisse Wahrheiten vermittelt und dabei persönlich berührt.