Jahresvollversammlung 23.01.2015

Bei der Jahresvollversammlung konnten wir neben der Präsentation des Jahresberichtes 2014, des Rechnungsberichtes und der Vorschau auf 2015 auch wieder Unterstützung in Form von Geld- und Sachspenden verteilen.

Wir übergaben € 1.000,– für Supervision an Frau Monika Pausch vom KI-JU-PALL. Frau Monika Pausch DKKS, Palliativ Care Pädiatrie, ist Koordinatorin vom KI-JU-PALL in Melk und zuständig für die Beratung und Betreuung von Kinder und Jugendlichen als PallitivpatientInnen und ihre Familien im Most- und Waldviertel.

Ebenso übergaben wir € 1.000,– an Frau Evelyn Heymans vom Mobilen Hospizdienst der Johanniter Waidhofen/Ybbs auch für Supervision. Das mobile Palliativteam der Johanniter betreut chronisch und unheilbar kranke Menschen und  ihre Familien in Waidhofen an der Ybbs und Umgebung. Einerseits sucht das mobile Team die Klienten und Klientinnen in ihrer vertrauten Umgebung auf, andererseits ist es als Palliativkonsiliardienst im Landesklinikum Waidhofen an der Ybbs tätig. Das Palliativteam setzt sich aus fünf Ärztinnen, fünf diplomierten Gesundheits- und Krankenschwestern und einer Sozialarbeiterin zusammen. Alle Professionen haben eine Spezialausbildung in Palliative Care. Eine Assistentin unterstützt das Team im administrativen Bereich.

Wir konnten auch  € 900,– für die Errichtung eines Büros in Amstetten sowie „Tränchen“ und Bücher an Frau Rita Steinlesberger, Mitarbeiterin von Rainbows, für die Trauerbegleitung von Kindern überreichen.

Diese Spenden waren nur möglich aufgrund der vielen Spenden im letzten Jahr an unseren Verein, die Mitgliedsbeiträge und der Erlöse unserer Veranstaltungen: Wir möchten uns sehr HERZlich bei allen bedanken, die unsere Arbeit unterstützen!