Pressekonferenz bzgl. Palliativstation Amstetten/Mauer

Am Mittwoch, dem 16. Februar 2011 lud unserer Verein die regionale Presse zu einem Gespräch bzgl. Informationen zum Thema:
Das verflixte 7 Jahr! – Ausblick Palliativstation – „Die Planung der Planung kommt mittelfristig….“

 

  • 02.2011 – Pressegespräch im Hotel Gürtler, Amstetten: Palliativ-Station Amstetten? Mauer? Was ist seit der Unterschriftenaktion 2004 unseres Vereins für eine Palliativstation in Amstetten bis heute passiert?

Aufgrund eines Briefes vom Büro des Landeshauptmann-Stellvertreters Mag. Wolfgang Sobotka am 25. Jänner 2010:

„Die Planungsarbeiten für die Planungsarbeiten sind voll im Gange,
die Vorlage eines Zeitplanes kommt in den nächsten Monaten.“

entschließen wir uns wieder an die Medien heranzutreten um unser Anliegen – Errichtung einer Palliativstation in Amstetten – konkret und realisierbar voranzutreiben.

Kurze Vorgeschichte:

Am 12. Mai 2010 gab es einen einstimmigen Gemeinderatsbeschluss für eine Resolution: Der Gemeinderat  Amstetten wünscht, dass das Land NÖ die Errichtung einer Palliativ Station im Raum Amstetten so bald wie möglich realisiert und möchte über die aktuellen Entwicklungen laufend informiert werden.

  1. Juli 2010: LR Mag. Wolfgang Sobotka antwortet in einem Schreiben, dass im Raum Amstetten mittelfristig Palliativ-Betten geplant sind, ohne nähere Angaben zu Zeitpunkt oder genauen Ort (KH Amstetten oder Mauer) zu machen.
  2. Juli 2010: Im Kurier wird LR Sobotka zitiert: „Es sind sechs Palliativ Betten im Klinikum Mauer geplant“
  3. Jänner 2010: Bürgermeister Herbert Katzengruber fragt schriftlich bei LR Sobotka nach, warum keine Palliativ Station im Klinikum Amstetten geplant ist.
  4. Jänner 2010: Mag. Wolfgang Sobotka antwortet, dass sechs Palliativbetten im Landeskrankenhaus Amstetten-Mauer vorgesehen sind: „ Die Planungsarbeiten für die Planungsarbeiten …“– siehe oben!

Trotz unserer Bemühungen und „Aufrollen unserer Arbeit“ bei diesem Pressegespräch hat sich leider nichts an dieser Situation verändert!!! Wir bedauern zutiefst!!! –

Und arbeiten weiter an unserem Ziel!!!